Sie sind hier

Vorträge

1. Modul

Ich sehe was, was Du nicht siehst! Beteiligung, Teilhabe, Mitbestimmung - Begriffsbestimmung und Praxisbeispiele

Folien zum Vortrag

Delia Godehardt,

Diplom-Sozialpädagogin, Jugendamt Stuttgart, Beratungszentrum Jugend und Familie Bad Cannstatt

 

 

2. Modul

Konzepte + Methoden in der Praxis – Teil I:

 

Jugendämter und ihre Dienste und Angebote (Leistungsverpflichteter)

Folien zum Vortrag

Miriam Pilz,

Leiterin der Abteilung Besondere Soziale Dienste, Jugendamt Dresden

 

 

3. Modul

Freie Träger, Dienste und Einrichtungen vor Ort (Leistungserbringer)

 

Kinder- und Jugendpsychiatrie (z.B. Beschwerdemanagement)

Folien zum Vortrag

Prof. Dr. Michael Kölch,

Direktor, Universitätsklinik für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie in Kindes- und Jugendalter, Rostock

 

Stationäre Einrichtungen (z.B. Mitwirkung bei Fremdunterbringung)

Folien zum Vortrag

Andreas Karger,

Bereichsleiter, Bodelschwinghsche Stiftung Bethel, Stiftungsbereich Bethel. regional, Bielefeld

 

„Die eigene Opposition fördern!“ Unterstützung von Selbstvertretungsorganisationen junger Menschen als Mittel der kommunalen Partizipationsförderung

Folien zum Vortrag

Gerhard Wagner,

Lehrbeauftragter der katholischen Stiftungshochschule München, Abteilungsleiter Kreisjugendring München Stadt, Bayerischer Jugendring (KdöR)

 

Partizipation aus jugendhilfepolitischer Perspektive – von der kommunalen bis zur europäischen Jugendhilfepolitik

Folien zum Vortrag

Dr. Mike Seckinger,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Jugend und Jugendhilfe, Fachgruppe J2 - Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe, Deutsches Jugendinstitut München e.V.

 

 

4. Modul

Partizipative Aspekte in der Praxis weiterentwickeln und stärken – Aktuelles aus dem BMFSFJ zur Begleitung der Umsetzung des KJSG

Dr. Heike Schmid-Obkirchner,

Leiterin der Referatsgruppe KSR - Kinderschutz und Kinderrechte im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

 

Konzepte + Methoden in der Praxis – Teil II:

Perspektive der Adressat*innen (Leistungsberechtigte)

 

Ehemalige Adressat*innen von Hilfen zur Erziehung/ Pflegekinder/ Careleaver

Folien zum Vortrag

Ruth Seybold,

Vorsitzende, Careleaver e. V., Hildesheim

 

Selbstvertretungsorganisationen „Wenn nicht im JUZ, wo dann?“ Offene Kinder- und Jugendarbeit als zentraler Lern- und Handlungsraum für die demokratische Beteiligung junger Menschen

Folien zum Vortrag

Caroline Rapp,

Geschäftsführerin, Kreisjugendring München Stadt

 

Selbstvertretungsorganisationen Behindertenhilfe

Folien zum Vortrag

Helen Ghebremicael,

Referentin Kindheit und Jugend, Bundesvereinigung Lebenshilfe, Berlin

 

 

5. Modul

Perspektive der im Sozialraum lebenden Menschen (Leistungsumfeld)

Folien zum Vortrag

Sieglinde Ritz, Projektleiterin,

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg

 

Folien zum Vortrag

Martin Isermeyer,

Fachbereichsleiter Kinder- und Jugendhilfe, Ev. Jugend- und Fürsorgewerk, Berlin