Sie sind hier

Vorträge

18 als Wendepunkt? Zum aktuellen Stand des Diskurses von Leaving Care… .

..und zum realen Alltag von Careleavern:

 

Aus der Sicht von Careleavern:

Ruth Seyboldt,
1. Vorsitzende, Careleaver e.V. – Von Careleavern für Careleaver, Freiburg

Folie zum Vortrag

 

Aus Sicht der Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe: 

Prof. Dr. Dirk Nüsken,
Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum

Folien zum Vortrag

 

 

Verselbständigung – nicht allein (ge)lassen?!

 

Flexible Übergänge gestalten: Casemangement im Jugendamt – was geht?

Wolfgang Trede,
Jugendamtsleiter, Landkreis Böblingen

Folien zum Vortrag

 

„Careleaver Club Heimathafen”: Alltagspraktische Herausforderungen teilen können

Ralf Mengedoth,
Leiter, Evangelische Jugendhilfe Schweicheln, Hiddenhausen

Folien zum Vortrag

 

Koordinierungsstelle in Freiburg: Hilfe auf dem Weg in die Selbständigkeit – Von Careleavern für Carelever

Andrea Edler,
Careleaver e.V., Freiburg

Folien zum Vortrag

 

 

Gut begleitet ins Erwachsenenleben: kommunale Kooperationsmodelle und Konzepte zum Übergang in Ausbildung und Beruf

 

Hilfe zur Selbstständigkeit – gelingende Übergänge gestalten. Modellprojekt für junge Volljährige in Rheine, im Kreis Lippe, im Kreis Siegen-Wittgenstein und im Kreis Warendorf

Dr. Hildegard Pamme,
Fachberaterin Personal-, Qualitäts- und Organisationsentwicklung im ASD, LWL – Landesjugendamt Westfalen, Münster

Folien zum Vortrag

Abfrage Mentimeter

 

Integratives Wohnprojekt Kistlerhofstraße – Deutschlands erstes Integrationsprojekt mit Flüchtlingen und Studierenden

Michael Ruml,
Leiter, Condrobs, München

Folien zum Vortrag

 

Beratung, Begleitung und Vernetzung von Careleavern und Fachkräften in Thüringen

Antje Müller,
Jugendberufshilfe Thüringen e.V., Projektleiterin Careleaver-Zentrum Thüringen

Folien zum Vortrag