Sie sind hier

Veranstaltungsprogramm


Das Programm ist auch als PDF verfügbar: Download

Dienstag, 01. Juni 2021

 

1. Modul: 09.00 bis 10.30 Uhr

 

08.40 Uhr            Ankommen im virtuellen Raum
09.00 Uhr

           Eröffnung 

           Dr. Jessica Dzengel,
           Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Dialogforum „Bund trifft kommunale Praxis“, 
           Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

09.10 Uhr

           Einführung in das Tagungsthema + Moderation:
           Unter dem Brennglas: Politische und fachliche Dimensionen der Corona-Krise

           Markus Schön,  
           Stadtdirektor und Dezernent für Bildung; Jugend; Sport; Migration und Integration,  
           Krefeld

09.25 Uhr

           Bund trifft kommunale Praxis:
           Aktuelles aus dem BMFSFJ zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe
           

           Dr. Heike Schmid-Obkirchner, 
           Leiterin der Referatsgruppe KSR - Kinderschutz und Kinderrechte im 
           Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

09.45 Uhr

           Wissenschaft trifft kommunale Praxis:
           „Die Corona-Pandemie hat mir wertvolle Zeit genommen“ – Jugendalltag 2020

           Ergebnisse aus „JuCo 1+2“: Befragungen von jungen Menschen während der
           Corona- Pandemie mit anschließender gemeinsamer Reflektion + Diskussion
           in Kleingruppen

           Dr. Severine Thomas,
           Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim

10.45 Uhr            Pause

 

2. Modul: 11.15 bis 12.45 Uhr

 

11.15 Uhr

           Was brauchen Kinder und Jugendliche in und nach der Krise?
           Digitalisierung ist kein Allheilmittel!
           Sozial benachteiligte Gruppen müssen GESEHEN (und nicht nur betreut) werden!
           Wie setzt Kinder- und Jugendhilfe Inklusion in Zeiten der Pandemie um?

           Diskussionsaspekte u.a.:

  • Nicht nur (Not)Betreuung in der Kita und Homeschooling „zählt“,
  • Aufrechterhaltung inklusiver Angebote,
  • Echte Kontakte für soziales Lernen! Verlässliche Angebote in geschützten realen Räumen,
  • Erreichbarkeit von Familien, mit welchen Kommunikationsmitteln?
  • Schattendasein von Jugendarbeit, stationärer Einrichtungen etc.
  • Digitalisierung und Ausstattung: Wie tauschen Fachkräfte sich aus und haben diese die entsprechenden Ressourcen hierfür zur Verfügung? Wie werden fachliche Standards aufrechterhalten (regelmäßige Teambesprechungen; Supervision) Welche Ideen und Erfahrungen werden in diesem Bereich gemacht?
11.15 Uhr

           Einblicke in die Praxis der Kinder und Jugendhilfe und der Behindertenhilfe:
           Auch in der Pandemie „nah am Kind – nah am Mensch“ und verlässlich 
           bleiben, zusätzlichen Risiken und Einschränkungen begegnen und Familien 
           unterstützen

           Rolf Diener,
           Abteilungsleiter Dezernat Jugend und Familie Bremen

           Anne Willeke, 
           Bildungsreferentin bvkm

12.15 Uhr

           Diskussion und Erfahrungsaustausch (in Kleingruppen oder im Plenum)

12.45 Uhr

           Pause

 

3. Modul: 13.15 bis 14.45 Uhr

 

13.15 Uhr

           Entwicklungspfade von Kindern und Jugendlichen im Blick behalten!
           Förderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen beim Übergang
           in Ausbildung und Beruf krisensicher gestalten!

           Diskussionsaspekte u.a.:

  • Schulvermeidung sowie neue Formen davon,
  • verschwundene (Schul)Kinder,
  • Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf
13.15 Uhr

           Einblicke in die Praxis der Kinder und Jugendhilfe und der Behindertenhilfe:
           Fachliche Arbeit und Verantwortung im Sinne des § 1 SGB VIII und dessen
           Neuregelungen - Wo sind aktuell Stolperstellen in der Praxis, was entwickelt
           sich, was ist in Bewegung?

 

           Berit Leisten,
           Abteilungsleitung Jugendförderung, Jugendamt Düsseldorf

           Tina Cappelmann,
           Geschäftsführerin der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, Delmenhorst

14.15 Uhr

           Diskussion und Erfahrungsaustausch (in Kleingruppen oder im Plenum)

14.45 Uhr

           Pause

 

4. Modul: 15.15 bis 16.00 Uhr

 

15.15 Uhr

           Besser gerüstet durch die nächste Krise! Hinweise + Forderungen

  • Wie platzieren wir als Jugendhilfe und Behindertenhilfe unsere Themen in der Öffentlichkeit?
  • Was brauchen „wir“ aus fachlicher (und finanzieller) Perspektive?
  • Was nehme ich als Leitungskraft mit auf den Weg?
  • Was gebe ich an das BMFSFJ weiter?
 

           Hinweis-Sammlung + Abschlussdiskussion

ca. 16.00 Uhr

           Ende der Veranstaltung